Jahresauftakt in Venedig

Posted on by on Juni 25th, 2018 | 0 Comments »

Seit einigen Jahren fahren wir immer in der ersten Januar Woche nach Venedig.

Und ich muss gestehen, dass ich dort nie hin wollte. Mittlerweile finde ich Venedig aber großartig. Gerade im Januar habe ich es zu lieben gelernt. Es ist noch nicht so voll. Die Flüge und Hotels sind bezahlbar. Manche Restaurants haben noch zu. Aber gerade die kleinen die geöffnet sind laden dazu ein es sich richtig gut gehen zu lassen.

Die Anreise ist wirklich einfach. Egal ob mit dem Flugzeug, dem Zug oder dem Auto… Alles ist im Januar echt gut machbar. Dieses Jahr waren wir zum ersten Mal mit einer Gruppe in einem Auto vor Ort. Parkplätze gibt es auf der Insel genügend und gerade für ein langes Wochenende ist das echt easy. Von dort aus geht es dann mit dem Vaporetto nach Venedig rein. Je nachdem wo man hin muss eine knappe halbe Stunde. Wer schneller von A nach B kommen mag sollte sich ein Wassertaxi gönnen. Aber die kosten natürlich auch entsprechend mehr.

In Venedig ist dann alles wirklich schön entspannt. Überschaubar von der Größe und man kann gemütlich alles ablaufen.

Die Stadt bietet für mich gerade im Januar viele abwechselnde Fotomotive. Bei meinem ersten Besuch in Venedig war es die komplette Zeit neblig. Großartig. Ich glaube, jeder der den Film »Wenn die Gondeln Trauer tragen« kennt, wird diese Stadt lieben. Aber auch strahlenden Sonnenschein konnten wir bereits genießen. Es ist nass, es ist kalt, es ist neblig. Es ist alles andere als ein warmer Sommerurlaub. Aber fotografisch bietet die Stadt um diese Zeit wahninnig schön!

Morgens

Meistens sieht unser Tagesablauf so aus, dass wir bereits in den frühen Morgenstunden raus gehen. Es gibt den Fischmarkt, die Gondeln, den Marktplatz…. so das es wirklich jeden Morgen andere Motive zu entdecken gibt.

Tagsüber…

…kann man es meiner Meinung nach in Venedig ruhiger angehen lassen. Was ich bei jeder Städtetour zu vermeiden versuche sind die „großen Touristenziele“. Den Markusplatz muss man mal gesehen haben, aber die Stadt bietet drumherum viel schönere Motive. Die kleinen Gassen, die dunklen Nischen, die Dächer. Es gibt so viele tolle Motive und ich kann jedem wirklich nur raten einfach mal planlos durch die Stadt zu laufen.

Nachts

Zum Abschluss geht es meistens noch mal nach dem Abendessen raus. Je nach Lust und Laune eine ausgedehnte Tour durch die Stadt, oder aber auch, wenn Aqua Alta ist nur zum Markusplatz. Fotografisch ist Aqua Alta natürlich was ganz besonderes. Spiegelungen ohne Ende und auch jedesmal anders. Aber auch die Stadt bietet viele verschiedene Fotomotive.

Traut euch, auch wenn es Wetter bedingt unangenehm ist mal im Januar nach Venedig. Es ist wirklich toll dort. Und falls der eine oder andere Lust hat nach Venedig zu fahren, aber nicht alleine fahren möchte. Im Januar geht es wieder dort hin. Und wir nehmen auch wieder ein paar Teilnehmer mit.

Schaut hier:

Fotoexkursion – Venedig Januar 2019

 

MerkenMerken



Ähnliche Artikel

« Handschlaufe Oberwerth Lahr
Morgens in Paris »

No Comments


Protected by WP Anti Spam

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere