Portraits in Paris

Posted on by on Juni 21st, 2018 | 0 Comments »

Heute gibt es einfach mal ein paar Bilder aus Paris.

Im letzten Jahr waren wir ein langes Wochenende mit Model in Paris und haben viel fotografiert. Wir hatten Blitzanlagen, Porty im Gepäck und haben auch viel mit natürlichem Licht fotografiert. Ich mag es in Städten einfach ohne Equipment herum zu rennen und die vorhandenen Gegebenheiten zu nutzen. Eine weiße Wand zur Aufhellung, Durchgänge um das Licht zu steuern oder einfach mal nur einen bewölkten Tag zu nutzen. Es gibt nichts wichtigeres als zu verstehen wie man mit Licht arbeiten kann.

Alle Fotos an diesem Wochenende wurden mit der Olympus EM1 MK2 fotografiert und im Gepäck waren meine 3 Lieblingsbrennweiten von Olympus. Das 12mm / 2.0, das 45mm / 1.8 (das 1.2 gab es damals leider noch nicht) und das 75mm / 1.8

Das Make Up und die Haare waren vor Ort von Jacky gemacht worden. Schaut doch mal bei Ihr vorbei!

Jacky Make Up Artist

Wichtig ist mir bei solchen Touren immer das alles schön klein und handlich ist und ich nicht viel schleppen muss. Aus diesem Grund bin ich dann auch oft nur mit meiner kleinen Oberwerth Freiburg oder der Harry und Sally unterwegs. Handlich. Platz für die Kamera und die 3 kleinen Objektive und es kann los gehen. Aber am wichtigsten ist einfach, dass Abends die Schultern nicht so weh tun, und man so wenig schleppt das es noch Spaß macht durch eine Stadt zu rennen. Was nutzt das tollste Equipment, der größte Rucksack, wenn ich unterwegs schon merke wie wenig Spaß es macht, weil der Rücken nur noch weh tut. Deswegen lieber klein und handlich und nur das Nötigste packen.

Die Fotos heute sind alle im Innenhof des Louvre fotografiert worden. Einer meiner Liebsten Plätze in Paris. Ich liebe es dort einfach nur zu sitzen und den Leuten zuzuschauen, gerade Abends, wenn die Sonne untergeht. Wenn ihr weitere Lieblingsplätze von mir in Paris sehen wollt, schaut Euch mal diesen Blogbeitrag an:

Lieblingsplätze in Paris

Am Louvre mag ich unheimlich gerne die Architektur, die Säulen, die Farbigkeit, das Kopfsteinpflaster… alles wunderbar um farblich sehr reduzierte Fotos zu schießen, da alles wirklich schön Ton in Ton dort ist. Dazu haben wir ein pastellfarbenes Kleid gewählt, was einen schönen Kontrast zu den Farben vor Ort ergibt.

Olympus EM1MK2 | 45mm 1.8

Das 45mm 1.8 von Olympus (aktuell 1.2)

ist eines meiner Lieblingsobjektive. Entspricht es doch umgerechnet einer 90mm Brennweite und ist somit ein wunderbares Porträt Objektiv. Ich liebes es. Aktuell befindet sich das 45mm 1.2 in meiner Tasche, was meiner Meinung nach eines der Besten Objektive in diesem Brennweiten Bereich ist. Damals gab es dieses tolle Objektiv noch nicht, aber gerade das 45mm 1.8 schätze ich wegen seiner kompakten Bauweise und dem geringen Preis. Nicht nur wunderbare Close Up Portraits lassen sich damit fotografieren, auch ganz Körper Aufnahmen, bei denen man noch nicht so weit weg ist, dass das Model suchen muss wo man steht. Die Freistellung ist bei Blende 1.8 wirklich sehr schön und die Schärfe des Objektivs ist großartig. Wer noch keines hat, sollte sich eines der beiden Objektive unbedingt anschauen.

Olympus EM1MK2 | 45mm 1.8

Das 75mm 1.8 von Olympus

Meine zweite Olympus Lieblingslinse. Tolle Freistellung, sehr lichtstark und trotzdem noch sehr kompakt. Die Schärfe ist wirklich toll bei diesem Objektiv und es ist meine erste Wahl, wenn mir etwas Platz zur Verfügung steht. Das stabile Metallgehäuse mag ich wirklich sehr und die umgerechnet 150mm Brennweite ist so handlich das es in jede Tasche passt.

Am Louvre ist schon wieder so viel Platz, das man mit diesem Objektiv auch problemlos etwas weiter vom Model weg gehen kann. Die Freistellung und den Tele Look mag ich dabei wirklich besonders gerne. Es ist schön komprimiert. Aber seht selbst.

Das 75mm 1.8 von Olympus

Das 12mm von Olympus

Gerade in Städten ist das Objektiv meine bevorzugte Wahl. 24mm umgerechnet an Vollformat ist wirklich eine ganz klassische Brennweite. Ich nutze dieses Objektiv viel für Stadt Ansichten, Streetfotografie aber auch mal Portraits bei denen ich mehr von der Umgebung zeigen mag. Es ist geradezu winzig klein, und die Lichtstärke von 2.0 ist gerade Abends oder in der Dämmerung toll. Die Baugröße ist auch dann schön, wenn man nicht unbedingt mit der Kamera auffallen mag. Es ist so winzig klein, das kaum jemand die Kamera registriert.

Hier mal zwei Beispiel was wir dort vor Ort mit dem Objektiv fotografiert haben.

Das 12mm 2.0 von Olympus

Das 12mm 2.0 von Olympus

Soweit mal mein kleiner Einblick, was wir so in Paris fotografieren. Mal Portraits, mal Architektur. Ganz nach Lust und Laune. Paris bietet sich einfach an um ausgedehnte Fotoausflüge dort hin zu unternehmen.

Kommt doch mal mit!

Fotoexkursion – Paris September 2018

 

MerkenMerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken



Ähnliche Artikel

« Olympus-Day bei Photo Planet in Stuttgart
Handschlaufe Oberwerth Lahr »

No Comments


Protected by WP Anti Spam